©2019 Praxis für Naturheilkunde & Reiki

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Mit einer Anmeldung für einen Kurs, Buchung einer Behandlung und/oder Anfrage, egal ob sie über diese Internetseite, telefonisch, per E-Mail oder sonstiger Kommunikationsmittel getätigt wurde, akzeptieren Sie automatisch meine AGB, Nutzungsbedingungen und Haftungsausschlüsse sowie die Datenschutzerklärung.

 

Salvatorische Klausel

 

Sollte eine der in den AGB aufgeführten Bestimmungen unwirksam werden oder sein, so wird davon die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Anstelle der unwirksam gewordenen Bestimmungen soll eine wirksame Bestimmung treten, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksam gewordenen Bestimmung am nächsten kommt.

 

Kornwestheim, 10.12.2018

 

Nutzungsbedingungen

 

Alle Informationen und Erklärungen dieser Internetseiten dienen ausschließlich der persönlichen Information. Sie stellen keine Beratung in Gesundheitsfragen, Heilversprechen oder Diagnosestellungen dar. Ich übernehme keine Garantie für ihre Aktualität oder Korrektheit. Es wird keine Garantie übernommen für oder Zusicherung gemacht von Wirksamkeit oder Produkteigenschaften von naturheilkundlichen Medikamenten oder Therapien. Aus dem Inhalt dieser Internetseiten einschließlich des Blogs ergeben sich keinerlei Rechtsansprüche.

 

Bitte lesen Sie die AGB und Nutzungsbedingungen aufmerksam durch, bevor Sie einen Kurs bzw. eine Behandlung buchen oder eine Anfrage senden.  Bei Buchung einer Behandlung bzw. eines Kurses oder bei Absenden einer Anfrage, egal ob über diese Website oder schriftlich / telefonisch, akzeptieren Sie automatisch die AGB und Nutzungsbedingungen. Kursanmeldungen werden nur über die Anmeldeformulare entgegengenommen. Auch hier sind die AGB und Nutzungsbedingungen zu beachten und werden bei einer Anmeldung automatisch als von Ihnen akzeptiert betrachtet.

§1: Haftungsausschluss Anfragen

Mit dem Absenden einer Anfrage bestätigen Sie, dass Sie über folgendes unterrichtet wurden: Bei der Beantwortung Ihrer Anfrage bemühe ich mich um größtmögliche Richtigkeit. Dennoch kann ich keine Gewähr für die Korrektheit meiner Angaben übernehmen und meine Aussagen entbinden den Anfragenden nicht, diese anderweitig zu überprüfen! Bitte beachten Sie, dass Richtlinien, Verordnungen, Erkenntnisse usw. besonders in der Medizin im Laufe der Zeit einem ständigen Wandel unterliegen.

Werbeanfragen werden grundsätzlich nicht beantwortet.

§2: Haftungsausschluss Kurse

§ 2 Abs. 1: Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich einverstanden damit, dass die Teilnahme an einem Kurs sowie die Fahrt zum Kurs und die Heimfahrt hiervon vollständig auf Risiko und in Verantwortung des Teilnehmers erfolgen. Jede Haftung seitens des Kursanbieters ist ausgeschlossen.

 

§ 2 Abs. 2: Jeder Teilnehmer trägt die volle Verantwortung für sich und die eigenen Handlungen innerhalb und außerhalb der Veranstaltung und kommt für verursachte Schäden selbst auf. Die angebotenen Seminare dienen der professionellen Weiterbildung, sie stellen keine Form der Therapie dar. Für direkte oder indirekte körperliche, materielle oder ideelle Schäden irgendwelcher Art, die durch die Anwendung von Reiki und den Gebrauch der Kursunterlagen während und nach dem Kurs entstehen könnten, übernimmt der Kursanbieter keinerlei Haftung. Das Gleiche gilt für sämtliche direkten oder indirekten körperlichen Schäden, die während oder als Resultat des Aufenthalts in den Kursräumlichkeiten auftreten könnten. Ich weise zudem darauf hin, dass die Kurs- und Lehrinhalte nur Empfehlungen darstellen. Die Entscheidung über die Anwendung bei zukünftigen Patienten/Klienten hat der Kursteilnehmer selbst zu treffen.

     

§ 2 Abs. 3: Bitte ziehen Sie in Ihre Überlegung, sich für einen Kurs anzumelden, mit ein, dass es nach einem Reiki-Seminar kurzfristig zu Müdigkeit, Übelkeit, Melancholie, psychische Verstimmung sowie Kopf- und Gliederschmerzen kommen kann. Dies gehört zum Entgiftungsprozess und Sie können es vermeiden oder abmildern, wenn Sie nach dem Kurs viel Flüssigkeit (Wasser, Tee) zu sich nehmen. Durch eine eventuelle Blockadenlösung kann es auch zu Veränderungen im täglichen Leben kommen, was zuerst nicht immer als angenehm empfunden wird. Sollte dieser Zustand länger als wenige Tage oder ein- bis zwei Wochen andauern oder erst lange nach dem Kurs auftreten, liegt der Zusammenhang nicht beim Kurs und bedarf ärztlicher Beratung. Weiter ist zu bedenken, dass für Sie lebenswichtige Medikamente durch Reiki schneller ausgeschleust werden und dadurch die Wirkung beeinträchtigt sein könnte. Nach einem Kurs für die energetische Wirbelsäulenaufrichtung kann es kurzfristig zu Muskelkater und leichten Rückenschmerzen sowie emotionaler Verstimmungen kommen. Die Kursleiterin übernimmt für alle Fälle keinerlei Haftung.

 

§ 2 Abs. 4: Leiden Sie unter Diabetes mellitus, Epilepsie, Süchten (Drogen, Alkohol), Depressionen oder einer schweren psychischen Erkrankung oder sind Sie gerade in einer chemotherapeutischen Behandlung, ist von einem Reiki-Kurs abzusehen. Leiden Sie unter Depressionen oder einer schwerden psychischen Erkrankung, Süchten (Drogen, Alkohol), haben Sie eine Versteifung der Wirbelsäule (durch eine Operation oder Erkrankung), künstliche Gelenke oder besteht eine Schwangerschaft, ist von einem Kurs für die energetische Wirbelsäulenaufrichtung abzusehen.

 

§ 2 Abs. 5: Dieser Haftungsausschluss gilt auch, wenn eine Kursanmeldung über eine dritte Partei (Institution) erfolgt.

§3: Verbindlichkeit/Widerruf Kurse

Bei der Kursanmeldung sind der volle Name sowie die korrekten Adressdaten anzugeben. Unvollständig ausgefüllte Anmeldeformulare kann ich leider nicht berücksichtigen. Da es in der Vergangenheit immer wieder zu Problemen mit der Beantwortung von E-Mails gab, weil entweder die E-Mail-Adresse fehlerhaft war oder vom Server des Anmeldenden nicht akzeptiert wurde, bitte ich Sie, Ihre Angaben vor dem Absenden noch einmal zu überprüfen. Anmeldebestätigung sowie Widerrufsbedingungen gehen Ihnen per E-Mail zu. Ich bitte Sie, den Erhalt dieser E-Mail per Antwortfunktion zu bestätigen.

 

Ein Rücktritt/Widerruf  ist schriftlich zu richten an:

Susanne Daniilidis

Gustav-Hertz-Str. 19

70806 Kornwestheim

Email: praxis.susanne.daniilidis@gmail.com

 

§ 3 Abs. 1: Rücktritt

Sobald Ihre Anmeldung bestätigt wurde, ist die Kursanmeldung für Sie verbindlich. Sie haben das Recht, bis 14 Tage vor Kursbeginn von der Anmeldung zurückzutreten. Danach bis einen Tag vor Kursbeginn wird eine Stornogebühr von 50,-- € fällig. Bei einer kurzfristigen Absage am Kurstag wird die Hälfte des Kurspreises mit maximal 250,-- € in Rechnung gestellt. Dies gilt nicht, wenn sofort ein verbindlicher Ausweichtermin vereinbart wird (mit nachfolgender schriftlicher Bestätigung beider Parteien). Ein unentschuldigtes Fernbleiben zieht eine Rechnung mit dem vollen Kurspreis nach sich! Dem Kursteilnehmer ist es erlaubt, am Kurstag einen Ersatzteilnehmer zu schicken, dies ist der Kursleiterin bis spätestens einen Tag vor dem Kurs bekannt zu geben.

 

§ 3 Abs. 2: Verzicht auf Widerrufsrecht

Melden Sie sich innerhalb von 2 Wochen vor einem Kurs an, verzichten Sie auf das Widerrufsrecht!

 

§ 3 Abs. 3: Ausfall des Kurses

Ein Kursteilnehmer hat keinerlei Recht auf Schadenersatz oder sonstige Rechtsansprüche, sollte der Kurs z. B. aufgrund von Erkrankung des Kursleiters ausfallen. Dem Kursleiter ist es erlaubt, einen Ersatztermin zu benennen.

 

§ 3 Abs. 4: Verringerung der Kurszeit 

Die Kursdauer beträgt 5 bis 6 Stunden. Unter Umständen kann sich die Kurszeit verringern. In diesem Fall hat der Kursteilnehmer keinen Anspruch auf eine anteilige Rückerstattung der Kursgebühren. Im Falle einer längeren Kurszeit werden keine zusätzlichen Kursgebühren durch den Kursleiter berechnet.

 

§ 3 Abs. 5: Widerrufsrecht/Rücktrittsbedingungen Institutionen

Erfolgt die Kursanmeldung über eine dritte Partei (Institution), gelten die bei dieser Institution geltenden Widerrufs-/Rücktrittsbedingungen.

§4: Zahlung der Kursgebühren

§ 4 Abs. 1: Alle Kurspreise sind Barzahlungspreise und am Kurstag zu entrichten. Es besteht die Möglichkeit zur Zahlung mit EC-Karte.

 

§ 4 Abs. 2: Die Kurspreise unterliegen nicht der Umsatzsteuerpflicht nach Paragraph 19 Abs. 1 UStG (Kleinunternehmerregelung).

 

§ 4 Abs. 3: Kurse, die über eine dritte Partei (Institution) gebucht werden, unterliegen den Zahlungsbedingungen dieser Institution.

§5: Minderjährige

Wenn Sie einen Kurs oder eine naturheilkundliche Behandlung bei mir buchen möchten und unter 18 Jahre alt sind, benötigen Sie eine von einem Erziehungsberechtigten unterschriebene Einverständniserklärung.

§6: Urheberschutz

Die Unterrichtsmaterialien (Skripte) werden dem Teilnehmer ausschließlich zur alleinigen und nicht übertragbaren persönlichen Nutzung überlassen. Diese sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung der Verfasserin unzulässig und strafbar. Dies gilt auch für Vervielfältigung, Übersetzung oder Verwendung zu Unterrichtszwecken außerhalb der Praxis für Naturheilkunde und Reiki.

§7: Behandlungen

§ 7 Abs. 1: Hiermit werden Sie über folgendes in Kenntnis gesetzt: Alle von mir angebotenen Therapien/Behandlungen gehören nicht zu den schulmedizinisch anerkannten Verfahren sondern gelten zur Erfahrungs- und Energieheilkunde. Sie werden weder an medizinischen Hochschulen gelehrt noch liegen über sie wissenschaftliche Erkenntnisse vor. In der Regel werden die Kosten daher nicht von den privaten oder gesetzlichen Krankenkassen oder Zusatzversicherungen für Heilpraktikerbehandlungen übernommen. 

 

§ 7 Abs. 2: Alle von mir angebotenen Therapien/Behandlungen gehören nicht zu den schulmedizinisch anerkannten Verfahren und sie werden weder an medizinischen Hochschulen gelehrt noch liegen über sie wissenschaftliche Erkenntnisse vor. Eine naturheilkundliche Beratung/energieheilkundliche Behandlung/Therapie erfolgt daher immer in der Eigenverantwortung und auf eigenes Risiko des Patienten. Es wird von mir keine Garantie übernommen für die Wirksamkeit meiner Therapien oder Zusicherungen gemacht oder Garantie übernommen für Wirksamkeit und Produkteigenschaften der therapeutischen Mittel, die ich während der Behandlung verwende oder die der naturheilkundlichen Medikamente, die ich in meinen Beratungen nur auf ausdrücklichen Wunsch des Patienten empfehle. 

 

 

§ 7 Abs. 3:  Die Behandlungspreise sind von der Umsatzsteuer nach Paragraph 4 Abs. 14 UStG befreit.

 

§ 7 Abs. 4: Alle Preise sind Barzahlungspreise. Eine Begleichung meines Honorars mit EC-Karte ist ebenfalls möglich. Sie erhalten eine ordnungsgemäße Quittung nach jeder Behandlung.

  

§ 7 Abs. 5: Nicht wahrgenommene Termine werden mit € 65,-- berechnet. Bitte sagen Sie daher im Verhinderungsfall spätestens zwei Stunden vor Termin ab. 

 

§ 7 Abs. 6: Haben Sie schwere körperliche Beschwerden und möchten sich in meiner Praxis einer energetischen Behandlung unterziehen, ist es unerlässlich, dass Sie vorher bei einem Arzt waren und eine ernsthafte Erkrankung ausgeschlossen wurde.

 

§ 7 Abs. 7: Den in meiner Praxis angebotenen Therapieverfahren liegen keinerlei Heilversprechen zugrunde. Weder garantiere oder verspreche ich Linderung oder Besserung eines Krankheitszustandes. 

 

§ 7 Abs. 8: Sie sind nicht zu einer bestimmten Anzahl von Sitzungen/Behandlungen verpflichtet.

 

§ 7 Abs. 9: entfällt

 

§ 7 Abs. 10: Hausbesuche sind auf Anfrage möglich, wobei gemäß Heilpraktikergesetz nur die Person behandelt werden darf, die den Therapeuten einbestellt hat oder für die einbestellt wurde (z.B. ein erkranktes Familienmitglied).

 

§ 7 Abs. 11: Ich verordne keine verschreibungspflichtigen Medikamente (Arzneimittelgesetz) oder solche, die Bestandteil des Betäubungsmittelgesetzes sind.

 

§ 7 Abs. 12: Diagnosen über Telefon oder E-Mail sind mir laut Heilpraktikergesetz verboten. 

 

§ 7 Abs. 13: Kontrainidkationen: Leiden Sie unter Diabetes mellitus, Epilepsie, Süchten (Alkohol, Drogen), Depressionen oder einer schweren psychischen Erkrankung oder unterziehen Sie sich gerade einer Chemotherapie, rate ich von einer Reiki-Behandlung ab. Leiden Sie unter Depressionen oder einer schweren psychischen Erkrankung, Süchten (Alkohol, Drogen), haben Sie eine Versteifung der Wirbelsäule (durch Operation oder durch Erkrankung), künstliche Gelenke oder liegt eine Schwangerschaft vor, rate ich von einer energetischen Wirbelsäulenaufrichtung in Ihrem eigenen Interesse ab. Besteht eine Schwangerschaft, besitzen Sie ein künstliches Gelenk oder einen Herzschrittmacher, ist eine Klangschalenmassage nicht angezeigt. Besteht eine Schwangerschaft, ein Hautleiden wie Neurodermitis oder Psoriasis (Schuppenflechte), entzündete Ekzeme oder offene Wunden, leiden Sie an einer schweren psychischen Erkrankung oder unter Süchten (Alkohol, Drogen), unterziehen Sie sich derzeit einer Chemotherapie oder leiden Sie unter Fieber, ist von einer tibetisch-energetischen Rückenmassage abzusehen.

 

§ 7 Abs. 14: Bei einer Reiki-Behandlung, einer energetischen Wirbelsäulenaufrichtung, Klangschalenmassage, Breuß-Massage oder tibetisch-energetischen Massage kann es vorübergehend zu einer "Heilverschlechterung" in Form von Muskelkater, Müdigkeit, Melancholie, leichter depressiver Verstimmung, erhöhter Darmtätigkeit, Übelkeit oder kurzfristig auch zu Kopf- und Gliederschmerzen kommen. Durch eine eventuelle Blockadenlösung kann es auch zu Veränderungen im täglichen Leben kommen, was zuerst nicht immer als angenehm empfunden wird. Sollte dieser Zustand länger als wenige Tage oder Wochen andauern oder erst lange nach der Behandlung auftreten, liegt der Zusammenhang nicht bei der Behandlung und bedarf ärztlicher Beratung. All die oben genannten möglichen Ereignisse gehören zum Entgiftungsprozess und Sie können es vermeiden oder abmildern, wenn Sie nach der Behandlung viel Flüssigkeit (Wasser, Tee) zu sich nehmen. Weiter ist zu bedenken, dass für Sie lebenswichtige Medikamente durch Reiki schneller ausgeschleust werden und dadurch die Wirkung beeinträchtigt sein könnte. Eine naturheilkundliche/energieheilkundliche Behandlung/Therapie erfolgt immer in der Eigenverantwortung und auf eigenes Risiko des Patienten. Eine Haftung seitens der Praxis für Naturheilkunde & Reiki ist ausgeschlossen.

 

§ 7 Abs. 15: Alle von mir angebotenen Praktiken/Therapien/Verfahren ersetzen bei Verdacht auf eine schwere Erkrankung nicht den Gang zum Arzt oder Psychotherapeuten! Zudem dürfen bereits bestehende schulmedizinische oder psychotherapeutische Therapien nicht auf Grund von den von mir angebotenen Praktiken/Therapien abgebrochen oder gar ganz abgelehnt werden! Ich behalte es mir vor, in eigenem Ermessen einen Patienten an einen Arzt, Psychotherapeuten oder auch einen anderen Heilpraktiker mit anderem Fachgebiet zu verweisen.